Checkliste Gesundheit

Reisen Sie entspannt und sicher mit Germania

Ihre Gesundheit steht bei uns an erster Stelle. Gehhilfe, Rollstuhl oder individuelle Betreuung – wir tun alles, um Sie zu unterstützen. Bitte beachten Sie auch folgende Tipps damit Sie bequem und unbesorgt Reisen können:

 

5 Tipps rund ums Reisen und Gesundheit

1. Holen Sie sich vor Ihrer Reise ärztlichen Rat

Falls Sie unter einer Krankheit oder einer körperlichen Beeinträchtigung leiden oder unter Medikation stehen, empfehlen wir Ihnen, Ihre Reisepläne mit Ihrem Arzt zu besprechen. Auch während der Schwangerschaft gilt es Risiken zu vermeiden. Holen Sie sich ärztlichen Rat und vermeiden so gesundheitliche Risiken für sich und Ihr Kind.

2. Nehmen Sie Ihre Medikamente mit an Bord

Natürlich können Sie Medikamente, die Sie während des Fluges benötigen, mit an Bord nehmen. Bitte beachten Sie aber unsere Handgepäckbestimmungen und die Sicherheitsvorschriften für Flüssigkeiten im Handgepäck.
Mehr erfahren

3. Nehmen Sie unsere kostenlosen Hilfeleistungen in Anspruch

Selbstverständlich unterstützen wir Fluggäste mit eingeschränkter Mobilität nicht nur am Flughafen sondern auch während des Fluges. Bitte lassen Sie uns bis spätestens 48 Stunden vor Abflug wissen, wie wir Ihnen behilflich sein können.
Mehr erfahren

4. Melden Sie Ihr medizinisches Sondergepäck rechtzeitig an

Rollstuhl, Gehhilfe oder Sauerstoff – natürlich transportieren wir Ihr medizinisches Sondergepäck für Sie. Bis zu 10 kg ist dieser Service für Sie kostenlos. Bitte denken Sie nur daran, Ihr medizinisches Sondergepäck bis spätestens 48 Stunden vor Abflug anzumelden und ein ärztliches Attest bei sich zu führen.
Mehr erfahren

5. Informieren Sie sich über Allergien

Allergien können von den unterschiedlichsten Ursachen hervorgerufen werden, deshalb können wir nicht garantieren, dass die Kabine frei von allergenen Stoffen, wie Hunde- oder Katzenhaaren, oder Spuren von Erdnüssen ist. Bitte beachten Sie außerdem, dass bei Reisen nach Madeira aufgrund behördlicher Anordnung die Kabine bei Anwesenheit der Fluggäste mit dem Mittel "NONFLAMMABLE AIRCRAFT INSECTICIDE D-PHENOTHRINE" ausgesprüht werden muss. Darüber hinaus können auch andere Fluggäste allergene Stoffe mit an Bord bringen.

Bitte konsultieren Sie Ihren Arzt, um das Ausmaß Ihrer Allergien für Ihre Reise ausreichend zu berücksichtigen. Eine Sonderverpflegung für Allergiker können wir auf unseren Flügen nicht anbieten.

Medizinisches Sondergepäck

Rollstuhl, Medikamente oder Sauerstoffflaschen

Bitte melden Sie die Mitnahme von medizinischen Hilfsmitteln bis spätestens 48 Stunden vor Abflug an. So haben wir genügend Zeit, um alles Nötige für Ihre Reise zu organisieren.

Haben Sie noch Fragen?

Gern helfen wir Ihnen weiter.

Ihre Zahlungsoptionen

Unsere Partner

Oops, an error occurred! Code: 2017092408472118125138